Öffnungszeiten ab Mai 2020

JEDEN FREITAG 12 - 16 UHR

Ideen für einen geschenkskorb

Eine Herzhafte-Box oder einen Sonnenschein-Box zum Beispiel. 

Beliebig zusammenstellbar.

Einkaufen beim Nachbarn - biologisch und verpackungsarm

Bio-Produkte vom Belehof und von Biobäuerinnen und Biobauern aus der Region:
Salate, Gemüse, Nudeln, Milch, Öle ,Säfte, Tees, ...

Getreide und Reis zum Selbstabfüllen 

  • Belehof, Rutzenmoos: Bio-Gemüse, Bio-Salate
    auf Bestellung: Bio-Fleisch vom Böhmischen Waldschaf und vom Galloway-Rind 
  • Biohof Leitner, Regau: Diverse Öle, Erdäpfel
  • Biokräuterei Mathiasnhof – Vielfalt&Vitalität; Ottnang a.H.: Kräuter, Tees, Gewürze, Salz, Emmerprodukte
  • Biohof Mittermayr, Schwanenstadt: Brot, Nudeln, Zwiebel, Kümmel
  • Bioapfelhof Stögermayr, Wolfsegg a. H.: Äpfel, Säfte, Most, Essig
  • Biohof Offenhauser, Rutzenmoos: Bergkäse, Schnittkäse, Milch, Jogurt, Mozzarella, Topfen, Molke 

Außerdem:

  • Fair gehandelt! EZA-Produkte
  • Plastik sparen z.B. mit einer Holz-Zahnbürste oder den Bienenwachs-Teelichtern
  • Verpackungsfrei einkaufen: Waschmittel und Seife zum Selbstabfüllen

öffnungszeiten ab Mai: JEDEN FREITAG, 12.00 - 16.00 UHR


Bild: © Igor Mojzes, Dreamstime.com

Ernteanteile für 2021 sichern

Wer sich einen Ernteanteil für 2021 sichern will, ist herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen: belehof[a]gmx.at 

 

Mehr Infos zur CSA: siehe Solidarische Landwirtschaft

Preise:
Ein Gemüse-Ernteanteil ist für 1-2 Personen gedacht (20 €/Woche) und beinhaltet über 39 Wochen verschiedenstes Gemüse der Saison.

Eine kleinere Ernteanteil wird gerade angedacht (ca. 14€/Woche). 

 

Informationsveranstaltung dazu findet im Jänner 2021 statt. (Sofern es die Corona-Maßnahmen zulassen)

Falls du daran Interesse hast, schreibe bitte ein E-Mail an: belehof@gmx.at, damit wir dich auch sicher dazu einladen können. 

 


 

"Ich ess' halt gern.
Und ich will wissen, wo meine Lebensmittel herkommen."

(Als Nachfrage, ab wann es bei uns wieder Fleisch gibt.)

 


 Die Kinder in Kindergarten und Schule begleiten, auf dem Heimweg frische Eier und Bio-Gemüse kaufen – und das alles zu Fuß … das wär echt was.“
(Eine liebe Nachbarin)